Kellermann Blinker : Insolvenz

Scheiben,Packtaschen usw.
Antworten
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
Beiträge: 9934
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von -Martin.Glaeser- »

Die deutsche Firma Kellermann, international bekannt für ihre Mini-Blinker, musste im Juni 2024 "Insolvenz in Eigenverwaltung" anmelden.

Der kleine, aber helle "BL 1000" hat dieses deutsche Unternehmen einst groß gemacht: 1989 gegründet, wurde die Kellermann GmbH in den 1990er-Jahren zum Synonym für Mini-Blinker. Doch im Augenblick sieht's bei den Aachener Spezialisten für Motorradbeleuchtung leider nicht so strahlend aus: Im Juni 2024 musste die Firma Kellermann beim Aachener Amtsgericht Insolvenz in Eigenverwaltung beantragen.

"Insolvenz in Eigenverwaltung", das bedeutet für Kellermann, dass die Geschäftsführung im Amt und handlungsfähig bleibt. Vom Gericht bekamen die beiden Kellermann- Geschäftsführer, Dr. Stefan Wöste und Ulrich Bos, einen Rechtsanwalt als vorläufigen Sachwalter zur Seite gestellt. Zusätzlich hat die Firma einen weiteren Anwalt zum Restrukturierungs- Bevollmächtigten ernannt.
Die Juristen sollen gemeinsam mit den Geschäftsführern den Betrieb wirtschaftlich wieder auf Kurs bringen. Eine mögliche Maßnahme wäre etwa eine außergerichtliche Einigung mit Gläubigern

Der Betrieb läuft zunächst ohne Einschränkungen weiter.

Dazu hat die Kellermann GmbH vorerst 3 Monate Zeit. Die Löhne und Gehälter der 32 Mitarbeiter in Aachen werden so lange durch das Insolvenzgeld der Agentur für Arbeit bezahlt. Der Firmenbetrieb soll "ohne Einschränkungen" weiterlaufen, Kunden würden "weiterhin wie bewährt bedient", heißt es von Seiten der Geschäftsführung. Auch die Homepage www.kellermann-online.com mitsamt ihrem Online-Shop ist weiter ganz normal erreichbar und in Betrieb.

Zur Begründung, wie es zu der wirtschaftlichen Schieflage der in der Motorradbranche und -szene so bekannten Marke Kellermann kommen konnte, verweist eine Pressemitteilung der die Firma beratenden Düsseldorfer Kanzlei "AndresPartner" auf "nachlaufende Auswirkungen" der Corona-Pandemie, während der es zu erheblichen Umsatzeinbrüchen im Unternehmen gekommen sei.
Erschwert worden sei die Situation zusätzlich durch die gestiegene Inflation und erhöhte Energiekosten aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine.

Aus der Zubehör-Branche ist aber auch zu hören, dass die hochwertigen und entsprechend teuren Kellermann-Produkte immer stärker durch andere Hersteller, vor allem aus Asien, unter Druck geraten seien. Eine Situation, mit der der Aachener Blinker-Hersteller schon länger zu kämpfen hat.

Bereits 2013 hatte der Firmengründer und damalige Geschäftsführer Guido Kellermann mit einer spektakulären Aktion Aufmerksamkeit erregt: Er hatte knapp 2.000 "Pseudo-Kellermänner", also Blinker-Plagiate, von einem US-amerikanischen M48 Kampfpanzer (45 Tonnen, 820 PS) demonstrativ überrollen und zermalmen lassen.

https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... insolvenz/

-M-

Gesendet von meinem SM-G991B mit Tapatalk

"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1658
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von Ludentoni »

Nun, Hochmut kommt vor dem Fall... :lol:

Die preislich völlig überzogenen Kellermannprodukte waren qualitativ auch nicht immer dem Preis entsprechend hochwertig gefertigt und haltbar. Manch Plagiate waren stabiler.

Zu der dummen Panzeraktion damals, wären die da mit nem 40 Tonner drübergefahren wäre das effektiver aber völlig unspektakulär gewesen. Das war einfach nur ne dumme Werbeaktion. Panzer, Bau und Landmaschinen haben nicht umsonst Ketten und Raupenantriebe, da gehts darum das hohe Gewicht auf eine große Fläche zu verteilen, Bodenschonung, eben nicht um das alles auf einen Punkt zu bringen um Sachen zu zerstören wie im Kellermannvideo...
Benutzeravatar
Werner1952
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 19:00
Wohnort: 51061 Köln

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von Werner1952 »

Ludentoni hat geschrieben: Fr 5. Jul 2024, 09:19 Nun, Hochmut kommt vor dem Fall... :lol:

Die preislich völlig überzogenen Kellermannprodukte waren qualitativ auch nicht immer dem Preis entsprechend hochwertig gefertigt und haltbar. Manch Plagiate waren stabiler.
Werter Kollege
würde ich so nicht unterschreiben, habe 2002 an meiner
ersten V11 LeMans hinten zwei Kellermänner Typ BL 1000
verbaut.
Bis heute bei einem Kilometerstand von 208.655, noch
keinen Ausfall gehabt!
zwei V11 LeMans im Bestand
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
Beiträge: 4005
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg
Kontaktdaten:

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von roland.k »

Dann versuch die mal abzubauen ohne dass Sie auseinander fallen..... die ultradünnen Kabel brechen schnell im Blinker ab. Billiger ..... hab hier ein Satz liegen.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
Kosmolske2.0
Kaiser
Beiträge: 1197
Registriert: So 16. Okt 2011, 17:51
Wohnort: 63864 Glattbach

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von Kosmolske2.0 »

In 2002 waren die Dinger vielleicht noch besser. Den Mist, den man heute kaufen kann, ist total überteuerte Chinaware.
Ich würde niemals für einen kompletten Satz Blinker 400€ oder sogar 480€ ausgeben. Beim Louis kann man so ein Teil für 120€ kaufen. Ja sind die denn bekloppt? :hammer:
Einmal infiziert, immer erkrankt...
Benutzeravatar
Toni
Routinier
Beiträge: 323
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von Toni »

Ich habe an meinen Mopeten schon ein Dutzend Arizona Blinker von SHIN YO verbaut. Die sind massiv und robust aus dem vollen Alu gedreht, sehen klasse aus und das Paar bekommt man für schlappe 60€. Ist halt nix mit LED, sondern noch klassischer 21W Glühfaden. ;)
Dateianhänge
v11lemansheck.jpg
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
Beiträge: 4005
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg
Kontaktdaten:

Re: Kellermann Blinker : Insolvenz

Beitrag von roland.k »

und die schauen besser aus als die Würstchenblinker :bier:
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Antworten