Moto Guzzi Umbau

Alle sonstigen technischen Themen
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
Beiträge: 3978
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von roland.k »

Ist halt ein Showbike. Fahren kann man damit auf öffentlichen Straßen wohl nicht. Wo das rechte Knie beim Fahren hin soll ist auch noch offen.

Für was das hier sein soll ist auch die Frage. Umbau von 49 auf 20PS :hammer:

https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 0-305-7827
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
Toni
Routinier
Beiträge: 317
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von Toni »

Diese Leute sind gewiss von ständiger Langeweile geplagt, anders lässt sich dieser Unsinn wohl nicht erklären. :hammer:
guzzipapa
Foren Gott
Beiträge: 2840
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von guzzipapa »

Diese Diesel/Pflanzenölmaschine ist schon ein Vorgriff auf die Zeit mit E-fuel, die von manchen Leuten erwartet wird. :kratz:
Neu ist die Technik nicht, dazu hat es vor etwa 20 Jahren schon recht konkrete Ansätze für einen breiteren Einsatz in der Landwirtschaft gegeben. Eine weitere Entwicklung wurde aber von der Politik abgewürgt.
Das konkrete Motorrad ist ja ganz interessant, aber wahrscheinlich eher mühsam zu fahren. Der Motor von dem Warchalowski auf den Bildern
https://www.google.com/url?sa=i&url=htt ... AdAAAAABAE
würde übrigens recht gut in eine Guzzi mit Tonti Rahmen passen. Ich hab so einen schon einmal in der Garage stehen gehabt und dran herum gemessen. Der Motorblock ist auf 1 cm gleich breit, hoch und lang wie der große V Motor von Guzzi. Block und Zylinder sind aus Alu, also gar nicht so verkehrt. Aber weil ich eher das Gegenteil von ständiger Langeweile habe denke ich nicht dran so was etwa in der Beiwagenmaschine einzubauen.

Gottfried
guuz
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von guuz »

Show bike eher nicht in der Ausführung, Batterie, Kabel, Heckrahmen und Wasserhahn Schließer als Benzinhahn....
Es ging wohl eher ob er sowas hinbekommt da völlig Sinnfrei ohne einen einzigen noch so kleinen Vorteil dabei. War ne sau Arbeit das Ding.
Thema: Mann macht es weil Mann es kann und so will.
Benutzeravatar
Kosmolske2.0
Kaiser
Beiträge: 1180
Registriert: So 16. Okt 2011, 17:51
Wohnort: 63864 Glattbach

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von Kosmolske2.0 »

Was ich ja echt nicht verstehe: Wie man sowas zugelassen bekommt?
Ich krieg nicht mal meine scheiß PVM-Felgen ohne Tag auf der Rennstrecke eingetragen und dann sehe ich sowas.
Und wieso braucht der keine AU bitte?
Nur weil er einen Motor in sein Motorrad verpflanzt hat, mit dem er die Vorschriften nicht mehr erfüllt?
Die Vorschriften sind doch an den Fahrzeugtyp und das Modell gebunden und in irgendwelchen Archiven/Datenbanken hinterlegt, oder?
Da könnte ich ja auch sagen:"ich fahre mit dem Titan-Auspuff plus Steuergerät rum.
Bitte tragt mir das ein und entfernt diesen ganzen Standgeräuschs und Abgasquatsch.= Danke schön!
Ich versteh das echt nicht, habe aber auch keine große Erfahrung mit so TÜV-geschichten.
Mein nächstes Motorrad hat Zulassung vor 1930. Dann mache ich damit was ich will.:-) :guzzeln:
Siehe hier bei Minute 2.50, wenn es denn stimmt, was der Herr zu JP sagt.
https://www.youtube.com/watch?v=xPqWG5F7zRw

Aber das hier "Thema: Mann macht es weil Mann es kann und so will. finde ich wiederum totale klasse! :bier:
Einmal infiziert, immer erkrankt...
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1654
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von Ludentoni »

@ Kosmo,

AUK Krad ab 89: https://kfz-innung-schwaben.de/fileadmi ... worten.pdf

Die Dieselumbauten sind teilweise recht interessant, die Guzzi oben aber ein sehr schlechtes Beispiel...

Wenn, dann so mit nem Citroen TU 3 Diesel: https://www.youtube.com/watch?v=RlADDRJ6SSU

Die Amis hatten auf Kawa KLR Basis mal nen Dieselmotorrad fürs Militär entwickelt, das war ne intressante Sache! Hat sich aber leider nicht durchgesetzt. Verbrauchstechnisch ganz weit vorn, und optimal für Fernreisen. Schade dass sich kein Hersteller an sowas rantraut.

https://www.allsurplus.com/asset/5082/453

https://www.thedrive.com/news/this-rare ... ight-hands
guuz
Routinier
Beiträge: 439
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Moto Guzzi Umbau

Beitrag von guuz »

Ganz recht, das Baujahr des Rahmen macht die Musik :-) Und es sind Amis :-) Mit alten Federbett Rahmen
Und die Tüv Vorschriften haben sich inzwischen fast jährlich geändert, bzw. benötigen Unterlagen, Leistungsgutachten, Vergleichswerte usw...

Aus diesen Grund nehm ich ja 1996er 1100 Sport Vergaser Rahmen und sobald Einspritzung verbaut ist wird es nicht Lustig.
Diskussion mit Prüfer war auch eine Leistungsmessung wegen Umbau von über 50 mm Drosselklappen auf 40/41mm Vergaser. Da steigt die Leistung nicht bei Reduzierung des Durchlasses, dem stimmte er dann zu.
Bei anderem Umbau zeigte sich genau der Effekt bei 1200er 2V Norge Motor mit 41er Dello am Prüfstand. Durch passende Ansaugtrichter mit entsprechender Auspuffanlage hatten wir exact die Gleiche Leistung wie der Einspritzmotor. Kein einziges PS ging noch zusätzlich.
Antworten