warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Scheiben,Packtaschen usw.

warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon guzzipapa » Mo 24. Jul 2017, 07:23

Meine Frau bekommt einen neuen Helm. Bei ihr ist es klar, dass die ein Klappdings bekommt. Ich selbst überlege auch. Und weil ich bisher mit richtigen Vollvisierhelmen gut zurechtgekommen bin die Frage Klapphelm ja oder nein?

Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1877
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon hans » Mo 24. Jul 2017, 08:02

https://www.google.de/search?q=bmw+syst ... mjm8a86mMM:

Servus Gottfried,

ich hatte einen Caberg und einen BMW Klapphelm.
Von BMW den Systemhelm 4.
Der BMW Helm war praktisch auf der Anreise, z.B. über die kalten verregneten Alpen, in geschlossener Form fahren zu können,
vor Ort den Helm ohne Werkzeug zum Jethelm umbauen und "offen" fahren.

Ich persönlich bevorzuge im Sommer einen Jethelm.

Zufrieden bin ich mit

https://www.louis.de/artikel/nolan-n40- ... =361964610

Bei kälteren Temperaturen fahre ich am liebsten mit einem Integralhelm.
Zur Zeit einen shoei.

https://www.louis.de/artikel/shoei-qwes ... =361965769

Einen Klapphelm würde ich mir nicht mehr kaufen.

Salve
hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon Schattenparker » Mo 24. Jul 2017, 08:19

:? Ich als halbblinder Brillenträger komme um einen Klapphelm kaum drumrum. :-)

:dosenbiker:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1244
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon Hirschhäuser » Mo 24. Jul 2017, 08:39

Vor zwei Jahren hab ich auch vor der Wahl gestanden. Für mich war die Passform, das verwendete Material (will mir nicht alle paar Jahre einen neuen Helm kaufen) und die reduzierten Windgeräusche die oberste Priorität :!:
Nach verschiedenen Probefahrten blieb ich bei einem Klapphelm C3 von Schubert hängen.

Gruß
Stephan
Das doppelte Lottchen: V11 Café Sport (BOS · Mistral Conica Carbon) · Grüße aus dem Taunus
Benutzeravatar
Hirschhäuser
Kaiser
 
Beiträge: 1110
Registriert: So 13. Jan 2008, 18:45
Wohnort: 35789 Weilmünster

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mo 24. Jul 2017, 10:33

Ich bin auch ein bekennender Klapphelmfahrer.
Vorher Jethelm. Aber nachdem ich mal einen Aufschlag mit Jethelm gesehen habe, wo der Unterkiefer stark deformiert wurde, wollte ich auf geschlossenen Integralhelm umsteigen : Besserer Schutz für's Gesicht.
Jedoch zeigte eine kurze Probephase, dass ich damit nicht klar komme. Ich finde es beengend beim An-und Ausziehen.
Daher Klapphelm :
. Beim Anziehen offen wie ein Jethelm
. Beim Fahren geschlossen wie ein Integralhelm.

Ich bin letztlich beim C2 von Schuberth geblieben.
Wenn ich mir wieder einen kaufe, dann C3 . Schwarz.

Allein der Preis schreckt ab!
Nominal 450 - Sonderangebot 300.

Aber Achtung : meine Tochter klassifiziert diesen Klapphelm als 'altmodisch und 'Opa' .... für sie muss ein cooler Helm papageienbunt sein und für schweres Offroad-Gelände.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8871
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon MartinS » Mo 24. Jul 2017, 11:21

Hi,ich halts so ähnlich wie der Hans,variabel zwischen Jet und Integral.Hab z.Z.neben einem Suomy einen Hjc Multi ,aber der löst sich allmählich auf.Hab nun den X-lite 403 ins Auge gefasst,sehr wertig gemacht,variabel als Jet und Integral,und hat auch als Integral ein extrem großes Sichtfeld. Ist als Jet und Integralhelm homologiert.Gibts beim FC moto und auch beim Louis für um 300.

Martin
V11limonengrün,KTM Freeride 350,Morini Corsaro Avio,alles fast orignal

...alle Tage sind gleich lang aber unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
MartinS
König
 
Beiträge: 897
Registriert: Do 17. Jan 2008, 22:13
Wohnort: Westerwald,Aldi-Süd

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon guzzipapa » Mo 24. Jul 2017, 16:41

"Klapphelm als 'altmodisch und 'Opa' ...." das ist eines von der Argumenten, die mir im Kopf umgehen. Da nähert man sich irgendwie der Kaste der GS Besitzer.
Und den Schubert C 3 hab ich auch schon in der Hand gehabt. Der ist solide deutsche Wertarbeit, was irgendwie auch nicht zu Guzzi passt, weil die ist zwar auch solide, aber mit italienischem Charme.
Jetzt fahr ich auf jeden Fall einmal mit meiner Frau los, für sie einen Helm kaufen.

Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1877
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon roland.k » Mo 24. Jul 2017, 18:12

Hallo,

für Brillenträger ist ein Klapphelm eine wirklich tolle Sache. Ohne Brille ist das eher bequem zum Aufsetzen, hat jedoch danach nur Nachteile. Hauptnachteil ist das Gewicht eines Klapphelmes. Die Dinger sind einfach viel schwerer als ein normaler Integralhelm und die Mechanik a. anfälliger und b. eine Sollbruchstelle bei einem Unfall. Ein Völliges Unding sind die Motorradfahrer, welche mit offenem Klapphelm durch die Gegend fahren. Da ist ein Jethelm geradezu sicher! Bei einem Unfall mit offenem Klapphelm ist das Genichk sehr viel schneller ab und ggf. der Kopf vom Rumpf getrennt :oops:

Ich fahre am liebsten mit Jethelm und wenn ich schneller fahre mit Integralhelm. Der Jethelm wirkt wie eine mechanische Bremse. Ab 120 wird das sowas von ungemütlich, dass man meist von alleine langsamer fährt und somit die Unfallgefahr auch sinkt :-)

Ansonsten hier.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3583
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon Thomas » Mo 24. Jul 2017, 19:30

Die Heidi hat einen Carbon-Klapphelm und ist zufrieden damit. Der passt auch vom Gewicht.
Ich bin nicht so der Freund von Klapphelmen.


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL

SS 16000K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4595
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: warum soll man einen/keinen Klapphelm kaufen?

Beitragvon diemo » Mo 24. Jul 2017, 20:21

weiss immer nicht warum beim Klapphelm das Argument "gut für Brillenträger" kommt. Hab ja selbst ne Brille und sehe da keinen Vorteil. Beim Integralhelm nehm ich halt die Brille ab, setz den Helm auf und schieb die Brille dann wieder rein. Beim Klapphelm ist es auch nicht anders. Ich fahre meinen Jethelm bei gutem Wetter und meinen Integral bei schlechtem. Klapphelm erschließt sich mir gar nicht. Gehöre allerdings auch zu jenen, die nicht mit Helm auf der Rübe an der Tanke zum Bezahlen gehen oder mit offenem Klapphelm, runtergeklappter Sonnenblende und Adventure Ausrüstung mal ums Eck fahren. Hatte mal ne Freundin die hat unter einem Integralhelm immer Panik gekriegt. Für die war ein Klapphelm ne gute Lösung.
Dietmar
v 11 ballabio 2004
suzuki dr 650 rse 1995
Benutzeravatar
diemo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1694
Registriert: Di 26. Feb 2008, 17:34
Wohnort: 10785 Berlin


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast