Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Alles was die V11 noch besser macht

Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon diet24 » Fr 18. Aug 2017, 09:47

Hallo,

ich habe einen Superbike-Satz bei S+D gekauft. Leider passt die gelieferte Bohrschablone nicht für die Gabelbrücke der Rosso Mandello. Ich weiß noch nicht, ob und wann ich eine andere Schablone bekomme. Scheint etwas komplizierter zu sein. Bei LSL direkt habe ich im Internet auch keine Bohrschablonen gefunden.

Geliefert wurde eine Schablone, bei der die Löcher zum Fixieren der Bohrschablone 155 mm Abstand haben. Bei der Rosso Mandello haben diese Bohrungen aber 165 mm Abstand. Von unten gesehen gibt es an der Gabelbrücke zwei kreisrunde verstärkte Stellen mit einem Durchmesser von 3 cm. Ich gehe davon aus, dass die Bohrungen dort mittig zu setzen sind. Insoweit ist die Schablone nicht nur zu schmal, sondern hat auch einen Versatz nach hinten von 5 mm.

Hat jemand Erfahrungen/Tipps mit einem Superbike-Umbau bei einer Mandello Rosso oder sogar noch eine passende Bohrschablone.

Liebe Grüße

Dietmar
diet24
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 18:25

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon driverv11 » Fr 18. Aug 2017, 17:38

Hallo Dietmar,

ich habe auch einen "Rentnerlenker" an meinem Moped montiert, von LSL. Die Schablone welche seinerzeit dabei war, hat ebenfalls nicht gepasst. Die Leute von LSL konnten mir aber auch nicht weiter helfen, es gab keine andere Schablone. Also habe ich die Löcher ohne gebohrt, musst halt ein bisschen messen und so......war aber kein Problem.

LG Helmut
driverv11
Eroberer
 
Beiträge: 62
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon MartinS » Sa 19. Aug 2017, 08:29

Hi,ganz egal ob mit oder ohne Schablone,du solltest auf jeden nur auf einer Ständerbohrmaschine oder besser noch auf einer Fräsmaschine bohren,bzw bohren lassen.Die Gefahr die Gabelbrücke zu versammeln ist einfach zu gross.Ist aber nur ein Tipp.

Martin
V11limonengrün,KTM Freeride 350,Morini Corsaro Avio,alles fast orignal

...alle Tage sind gleich lang aber unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
MartinS
König
 
Beiträge: 900
Registriert: Do 17. Jan 2008, 22:13
Wohnort: Westerwald,Aldi-Süd

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon Dellario » So 20. Aug 2017, 06:08

MartinS hat geschrieben:Hi,ganz egal ob mit oder ohne Schablone,du solltest auf jeden nur auf einer Ständerbohrmaschine oder besser noch auf einer Fräsmaschine bohren,bzw bohren lassen.Die Gefahr die Gabelbrücke zu versammeln ist einfach zu gross.Ist aber nur ein Tipp.

Martin


Genau!
Am besten gleich mit der Fräsmaschine! sonst kostet das meistens Lehrgeld
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 791
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: südlich von Hamburg

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon Ludentoni » So 20. Aug 2017, 09:46

Ist doch völlig egal, jede obere nachträglich durchbohrte Elfenbrücke ist unwiederbringlich versemmelt, ob nun mit gerade oder schräg gebohrten Löchern ... ;) Aber noch gibts welche neu für 408 Euro.

Wenn schon Superbikelenker, warum nicht die Alternative original? Ballabiobrücke oben kostet neu 256 Euro, und dazu nimmt man die Riser und den Lenker gebraucht von der Aprilia Tuono, das sind die gleichen Teile wie Ballabio und deren Rentnerlenkerderivate Coppa, Scura R und Cafe Sport. Die Sachen sehen zum einen viel schöner aus als das LSL Gelump, das wirkt nämlich immer so billig und nachträglich angefrickelt. Außerdem werten die originalen Teile das Motorrad auf, und man hat die Möglichkeit einer Rückrüstung ohne zersemmelter Originalbrücke. Wäre für den einen oder anderen vielleicht mal ne Überlegung wert...
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 789
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon guuz » So 20. Aug 2017, 10:04

So gesehen hat er recht.
Wenn genug Spielgeld zum umrüsten vorhanden ist dann lieber ne Ballabio Brücke und org. Teile verwenden.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 299
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon diet24 » Mo 21. Aug 2017, 10:09

Vielen Dank für die Tipps,

hat im Ergebnis zwar mit einer Ständerbohrmaschine ganz gut geklappt. Das nächste Mal würde ich es wegbringen, war doch etwas kritisch, die Löcher richtig zu zentrieren.

Leider ist jetzt entgegen der Anleitung der Gaszug doch 2 bis 3 cm. zu kurz. Der Rest ist alles prima. Hat jemand einen Tipp, von welchem Modell der Gaszug verwandt werden kann. Die Ballabio hat ja zwei Gaszüge.

Vielen Dank

Dietmar
diet24
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 18:25

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon Dottore G. » Mo 21. Aug 2017, 10:39

Moin,
Die Züge eventuell nicht hinter sondern vor der Brücke verlegen?

Gruß, Dieter
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb sogar noch Molykotezusatz für das tolle Gefühl alles mögliche getan zu haben.

Schöne Dinge dürfen auch mal schmutzig sein......

http://www.schweger-italotreffen.de/ erstmal auf Eis
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11527
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon diet24 » Mo 21. Aug 2017, 10:50

Hallo,

so habe ich es jetzt erst einmal gemacht. Der Zug wird beim Einschlagen nach rechts aber zu sehr verbogen. So traue ich mich nicht zum TÜV. Das Ganze muss ja noch eingetragen werden.

Viele Grüße

Dietmar
diet24
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 18:25

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon Ludentoni » Mo 21. Aug 2017, 11:09

Gaszug V 10 Centauro, GU02117500.

Original nicht mehr bei Guzzi lieferbar, aber beim Chinateileversand...
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 789
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon diet24 » Mo 21. Aug 2017, 11:18

Danke, den Rest bekomme ich hin.
diet24
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 18:25

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mo 21. Aug 2017, 12:19

Der Lude! Immer wieder verblüffend. Unser wandelndes Guzzi-Lexikon. Respekt.
Jetzt auch mit Kenntnis in China-Teilen .... da schau'her!
Muss ich zur Belohnung wieder mal ein Mandelauge posten? Ist eh'schon lange her.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8898
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon diet24 » Do 31. Aug 2017, 09:39

So, der Centauro-Gaszug ist da und eingebaut. Passt prima. Vielen Dank nochmals für den Tipp.

Im Nachhinein würde ich auch empfehlen, lieber gleich eine Ballabio-Brücke zu kaufen und diese zu verbauen. Ich dachte aber, dass Gabelbrücken teurer sind - von etwaigen Lieferschwierigkeiten abgesehen.
Das Einzige, was da vielleicht wieder problematisch sein könnte, ist der TÜV-Segen, falls er überhaupt nötig ist. Die jetzige Lösung hat alle nötigen Gutachten dabei.

Die Löcher (mit oder ohne Bohrschablone) sauber zu setzen, war schon etwas kritisch. Ich konnte nicht von unten anbohren, da genau an dieser Stelle von dem Originallenker leider 3 mm außermittig eine zusätzliche Fixierbohrungen angebracht war. Ich vermute, diese Fixierbohrung war aber auch nicht original, da der Originallenker dadurch so fixiert war, dass man an die Rückstellung des Tachos kaum mehr drankam. Bei dem Vermessen und Fixieren des exakten Bohrpunktes von oben bin ich schon an meine Grenzen gelangt, aber es sieht jetzt gut aus und die Löcher sitzen sehr gut.

Allen eine gute Fahrt

Dietmar
diet24
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Jun 2017, 18:25

Re: Gabelbrücke bohren Rosso Mandello

Beitragvon Schattenparker » Fr 1. Sep 2017, 09:38

-Martin.Glaeser- hat geschrieben:Der Lude! Immer wieder verblüffend. Unser wandelndes Guzzi-Lexikon. Respekt.
Jetzt auch mit Kenntnis in China-Teilen .... da schau'her!
Muss ich zur Belohnung wieder mal ein Mandelauge posten? Ist eh'schon lange her.

-M-

:kratz: Mandelaugen, da war doch was... :schwitz:

:amen:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1252
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn


Zurück zu Technisches Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste